Pflegeanleitung für Naturpools der Kategorien IV – V

Je höher der Typ, desto mehr Technik und desto weniger sichtbare Natur kommen zum Einsatz. Viele unter Typ I – III gelistete Hinweise gelten bei Typ IV & V in abgeschwächter Form.

Pflanzen

Pflanzen sind im Naturpool IV & V nicht mehr die Hauptträger der Reinigungsleistung. Eingeschränkt sind sie dennoch für die Aufrechterhaltung wasserchemischer Vorgänge erforderlich. Artenzahl, Bestandgröße und Pflege sind stark systemabhängig. Dementsprechend sind die Vorgaben Ihres Naturpoolerrichters zu beachten.

Tiere

Das Wasser von Naturpools IV & V ist nährstoffarm. Daher die Besiedelung mangels Nahrung auf wenige Spezialisten beschränkt. Naturpool des Typs IV & V sind oft architektonisch gestaltet. Hier ist besonderes Augenmerk darauf zu richten, dass ins Wasser gelangte Wirbeltiere auch eine Ausstiegsmöglichkeit vorfinden.

Wassertechnik

Automatisierung bedeutet Arbeitserleichterung, bedarf aber dennoch ständiger Kontrolle der Funktionsfähigkeit. Je nach Art der Technik kann ein unbemerkter Ausfall oder fehlerhafte Funktion mehr oder weniger unerwünscht schwerwiegende Folgen haben. Informieren Sie sich genau über die Art der eingesetzten Technik und über Kontroll- und Wartungsaufwand. Befolgen Sie Wartungsanleitungen genau. Ihr Naturpoolerrichter informiert Sie überdies gerne oder bietet Ihnen die Durchführung der Arbeiten an.

Filter

Mechanische Filter sind nach Vorgabe des Herstellers regelmäßig zu säubern. Bei manchen Systemen ist auch die Filtereinheit in gewissen Abständen zu ersetzen. Ihr Naturpoolerrichter informiert Sie gerne oder bietet Ihnen Durchführung der Arbeiten an. Biologische Filter bedürfen zur Lebenserhaltung des Biofilms einer dauernden, gleichmäßigen Durchströmung. Der Biofilm muss in gewissen Abständen, abhängig von der zu bewältigenden Nährstoffmenge, durch systemspezifische Maßnahmen (meist Abschalten der Durchströmung und Ausleiten des Filtervolumens nach gewisser Wartezeit) erneuert werden. Der Vorgang der Wiederinbetriebnahme ist genau zu befolgen um einen ordentliche Funktion sicher zu stellen. Ihr Naturpoolerrichter informiert Sie gerne oder bietet Ihnen die Durchführung der Arbeiten an.

Pflege

Hauptaugenmerk der Pflege ist neben der technischen Wartung der Anlageteile die Reinigung. Verunreinigungen sind nach Vorgabe des Systemherstellers laufend zu beseitigen. Hat sich Biofilm auf zugängigen Flächen gebildet, ist er abzubürsten. Jährlich mindestens einmal, vorzugsweise im Frühjahr sollten Sie eine Generalinspektion Ihres Naturpools durchführen. Ihr Naturpoolerrichter informiert Sie gerne oder bietet Ihnen die Durchführung der Arbeiten an.

Benutzerregeln Typ IV -V

Die Regenerationszone und die Filterzone sind wasserreinigenden Organismen vorbehalten und sollten nicht betreten werden – außer es sind ausdrücklich Teile der Zone dafür vorgesehen/bezeichnet. Wenig Sonnenschutzcreme oder –öl ist für den Teich bedeutungslos. Sind Sie sich über die schadlose Menge nicht sicher, gehen Sie vorm Baden duschen. Soll winters der Naturpool zum Eislaufen dienen ist sicherzustellen, dass die Eisdecke tragfähig ist. Wasserumwälzung und/oder Belüftung ist rechtzeitig abzustellen, wenn die Betriebsanleitung des jeweiligen Systems das zulässt. Im Bereich von Wasserauslässen, Skimmerklappen und in der Flachwasserzone ist das Eis meist dünner als über dem Schwimmbereich. Einbauten sind gegebenenfalls vor Beschädigungen zu schützen.

Sicherheitshinweis

Kleinere Kinder, speziell von Besuchern, und Nichtschwimmer die mit dem Naturpool nicht vertraut sind, bitte beim Erlebnis Naturpool begleiten und/oder beaufsichtigen.

 

Für weitere Fragen bezüglich Teichpflege stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!